Madagassische Aussprache und Alphabet

Vor der Zeit des Einflusses der Kolonialmächte England und Frankreich gab es wohl bereits in einigen Regionen eine arabische Schrift für einen madagassischen Dialekt, die aber mittlerweile fast ausgestorben ist.

Das madagassische Alphabet hat die gewohnten lateinischen Buchstaben, allerdings wurden C, Q, W, X und U weggelassen. Diese Buchstaben werden nur gelegentlich bei Lehnwörtern aus dem französischen oder anderen Sprachen verwendet. Das o allerdings wird im Madagassischen wie u ausgesprochen, deswegen gibt es ein ô mit Dach, wenn man doch einmal einen Laut wie das O in „Oh nein, mein Handy ist ins Klo gefallen“ braucht.

Wenn man erstmal die Regeln kennt, ist es eigentlich recht einfach, einen madagassischen Text halbwegs korrekt vorzulesen. Andersherum wäre das transkribieren des gesprochenen Worts deutlich schwieriger, denn das letzte Vokal wird kaum merklich ausgesprochen. Zum Beispiel wird der Name meiner Frau Tahina von Madagassen eher Tahin ausgesprochen.

Die meisten Buchstaben werden ausgesprochen wie man das erwarten würde, Einige Buchstaben und Kombinationen von 2 Buchstaben ergeben vielleicht unerwartete Laute:

 

Buchstaben Aussprache Beispiel Beispiel-Aussprache
tr „tsch“ trano (Haus) „tschanu“
dr „djj“ andro (Tag) „anju“
j „dz“ voanjo (Erdnuss) „woandzu“
ai/ay „ai“ wie in „Mai“ ray (Vater) „rai“

Gar nicht so leicht sowas in Textform zu erklären. Eventuell füge ich noch Audio-Clips hinzu, das würde sicher helfen 🙂

Eine Antwort auf „Madagassische Aussprache und Alphabet“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.